AGB

Die Youngcom GmbH (nachfolgend „Youngcom“) ist Betreiber der Website www.betteract.net.

Dies sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen für www.betteract.net –
im folgenden auch „Website“ genannt. Das Angebot wird von der Youngcom GmbH, Marktstrasse 10, 33335 Gütersloh bereit gestellt.

§1 Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Youngcom GmbH (betteract.net) und den Unternehmen, die das Internetangebot von betteract.net nutzen.

„Unternehmen“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen definieren sich entsprechend §14 BGB, also als natürliche und juristische Personen oder rechtsfähige
Personengesellschaften, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit in eine Geschäftsbeziehung treten.

Für alle Nutzer der Website gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Anders lautende Geschäftsbedingungen der Nutzer haben keine Gültigkeit.

§1a Unternehmenseintrag und Voting

1) Unternehmen können eine Teilnahme am Voting (Unternehmensteilnahme)
und den Eintrag in die Datenbank entprechend der aktuellen Preisliste
buchen. Eine Teilnahme ist erst nach Freigabe durch Youngcom möglich.

(2) Soweit betteract.net keinen automatisierten Prozess für Lizenzen im Rahmen der Anmeldung anbietet werden Lizenzen
nur auf gesonderten Antrag (Anfragen richten Sie an: und nach individueller Autorisierung erteilt. In jedem Fall behält sich betteract.net das Recht vor die Erteilung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

(3) Für Verstöße vereinbaren die Parteien eine Vertragsstrafe, gemäß den Voraussetzungen und wie in § 4 Abs. (5) geregelt.

§1b Nutzungsrechte, Verwendung des Siegels bzw. der Auszeichnung

(1) Youngcom zeichnet regelmäßig Unternehmen, Marken und Produkte mit Siegeln aus. Ausgezeichnete Unternehmen können die Auszeichnung bzw.
das Siegel „Ausgezeichnetes Unternehmen“ u.a. für ihre Kommunikation nutzen und entprechende Nutzungsrechte erwerben.

(2) Durch die Verleihung eines Siegels werden seitens der Unternehmen keine Ansprüche begründet. Auch besteht kein Anspruch auf Verleihung
von Siegeln, da diese nach unabhängigen Verfahren (siehe Methodik)erteilt werden.

(3) Verliehene Siegel dürfen von Unternehmen nur nach Abschluss eines Auftrages für die vereinbarte Nutzungsart genutzt werden. Die
Nutzungsrechte werden für verschiedene Nutzungsarten angeboten. Die Nutzungsgebühren gelten ausschließlich für die vereinbarten Nutzungsarten.
Eine Nutzung in anderen Medien als vereinbart ist nicht gestattet.

(4) Youngcom weist ausdrücklich darauf hin, dass jeder autorisierte Nutzer des/der Siegel/s selbst auf die Rechtmäßigkeit der Verwendung und es Einsatzes
der/des  Siegels achten muss; insoweit übernimmt die Youngcom GmbH zu keiner Zeit Gewähr oder Haftung für die Nutzung des Siegels/der Auszeichnung.

(5) Um die Einheitlichkeit des Erscheinungsbildes von geschäftlichen Handlungen und Werbung mit Befragungsergebnissen der Youngcom GmbH zu
gewährleisten, gestattet die Youngcom GmbH die Nutzung der vergebenen Siegel nur dann, wenn durch den Verwender keine grafischen Veränderun-
gen an den zur Verfügung gestellten Dateien vorgenommen werden. Insbesondere gestattet die Youngcom GmbH die Verwendung der Siegel nur,
wenn die Form nicht verfälscht oder beschnitten und die Farbzusammensetzung der Siegel beibehalten wird. Ist im Einzelfall eine
mehrfarbige Darstellung der Siegel aus technischen Gründen nicht möglich oder auf Grund des verwendeten Mediums nicht üblich, erfolgt
die Darstellung in schwarz/weiß. Davon abweichende Verwendungen müssen grundsätzlich genehmigt werden

§2 Vertragsschluss

(1) Der Zugang zur Nutzung als Unternehmen von betteract setzt eine Anmeldung voraus.

(2) Anmelden können sich Unternehmen mit Sitz in der EU. Ab dem 01.03.2022 ist die Anmeldung auch Unternehmen ausserhalb der EU gestattet.

(3) Mit der Anmeldung erkennt das Unternehmen die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Mit der Anmeldung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen betteract.net und dem angemeldeten Unternehmen, das sich nach den Regelungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.

§3 Beschreibung des Leistungsumfanges / Verfall gebuchter Premium-Leistungen

(1) Die Youngcom GmbH betreibt das Portal betteract.net auf dem Verbraucher, Mitarbeiter und andere Stakeholder nachhaltig aktive Unternehmen finden und bewerten können.

(2) Unternehmen können kostenpflichtige Premium Dienste gebucht werden, deren Umfang und Laufzeit sich nach dem zum
Zeitpunkt der Buchung geltenden Angebot richtet. Ist der kostenpflichtige Service beendet, entfallen die entgeltlichen Dienste.

§4 Preise

(1) Zur Nutzung von betteract ist zunächst eine Registrierung notwendig. Mit der Registrierung auf betteract.net wird das Unternehmen auf der Seite innerhalb von 14 Tagen in das Verzeichnis aufgenommen und kann nach vorheriger Absprache und Freigabe bewertet werden.

(2) Durch die Wahl eines kostenpflichten Premium-Dienstes (bspw. Premium-Mitgliedschaft) kann der Leistungsumfang durch betteract erweitert werden. Sofern das Unternehmen/Kommune einen kostenpflichtigen Dienst in Anspruch nehmen möchte, wird es vorher auf die Kostenpflicht hingewiesen. So werden ihm insbesondere der jeweilige zusätzliche Leistungsumfang, die anfallenden Kosten und
die Zahlungsweise aufgeführt. Durch Drücken des Button „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ werden diese vom Unternehmen akzeptiert.

(3) Der Betreiber behält sich das Recht vor für verschiedene Buchungszeitpunkte und Nutzergruppen und insbesondere für verschiedene Nutzungszeiträume unterschiedliche Entgeltmodelle zu berechnen, wie auch verschiedene Leistungsumfänge anzubieten.

(4) Ein schuldhafter Verstoß gegen die Regeln in dem Absatz (4) berechtigt  vom jeweiligen Nutzer, sofern
er Unternehmer ist, eine Vertragsstrafe in Höhe von 100,00 € für den ersten Fall einer Zuwiderhandlung und für jeden weiteren Fall eine
Vertragsstrafe in Höhe von 500,00 € zu fordern. Die Geltendmachung eines Schadenersatzanspruches bleibt hiervon unberührt, wobei dann eventuelle verwirkte Vertragsstrafen anzurechnen sind.

§5 Zahlungsbedingungen, Fälligkeit, automatische Verlängerung / Erneuerung (Abonnement)

(1) Ein anfallendes Entgelt ist im Voraus ohne Abzug an betteract.net zu entrichten (=Fälligkeit). Zahlunsziel ist 4 Wochen nach Rechnungstellung.

Das Zahlungsintervall bei Abschluss des Premiumeintrages bzw. anderer Leistungen kann durch das Unternehmen gewählt werden und beträgt bei Laufzeitmodellen (je nach aktuell angebotener und verfügbarer Laufzeit) 12 Monate.
betteract behält sich das Recht vor die genannten Laufzeiten nicht zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen bzw. nach Absprache zu ändern.

(2) Der kostenpflichtiger Dienst verlängert sich um den jeweils gebuchten Zeitraum (Abonnement)  automatisch, soweit dieser nicht per Telefon, E-Mail oder Brief gekündigt wird. Zur Beendigung kostenpflichtiger Dienste siehe § 6.

(3) Mit der Anmeldung, der Angabe der für das Bezahlverfahren notwendigen Informationen sowie der Nutzung des kostenpflichtigen Dienstes erteil das Unternehmen dem Betreiber die Ermächtigung zum Einzug des entsprechenden Betrags.

§6 Anmeldung, Kündigung

(1) Ein Nutzerkonto ist für das Unternehmen und dessen Nutzung autorisiert. Ein Unternehmen darf Dritte nicht autorisieren dieses Konto zu nutzen. Ein Unternehmen darf sein Konto nicht an Dritte übertragen.

(2) Bei ausschließlicher Nutzung der kostenfreien Basis-Mitgliedschaft besteht die Möglichkeit, innerhalb der Daten und Einstellungen im Account diesen vollständig zu deaktivieren. Das vorher geschlossene Vertragsverhältnis ist damit beendet.

(3) Hat ein Unternehmen sich für den Premiumeintrag angemeldet, so gilt der Tag des Eintrages als Tag des Leistungszeitpunktes und damit der Rechnungstellung. betteract verpflichtet sich nach Übergabe aller relevanten Inhalte das Profil innerhalb von 14 Tagen zu veröffentlichen und die Befragung zugänglich zu machen. Das Unternehmen kann den Premiumeintrag spätestens zwei Monate vor Ablauf des laufenden Buchungszeitraumes kündigen. Wird diese Frist nicht eingehalten, so verlängert sich der kostenpflichtige Dienst (Premium-Mitgliedschaft) um jeweils 12 Monate und die Kündigung wird erst zum Ende des Folgebuchungszeitraumes wirksam.
Die Leistungen (Umfrage, Anzahl der Teilnehmer etc.) werden von betteract in diesem Fall erfüllt.

(4) Für Zusatzleistungen gelten gesonderte Tarifregeln und Abrechnungsmodalitäten.

(5) Eine Kündigung ist per Telefon, E-Mail oder Brief möglich und wird von uns schriftlich bestätigt. Damit Ihre Kündigung zugeordnet werden kann sollen der vollständige Name, die hinterlegte E-Mail-Adresse und die Anschrift des Unternehmens angegeben werden.

(6) betteract.net kann den Vertrag nach eigenem Ermessen, mit oder ohne vorherige Ankündigung und ohne Angabe von Gründen, zu jeder Zeit kündigen. betteract.net hält sich weiterhin das Recht vor, Profile und/oder jeden Inhalt der auf der Website durch oder von dem Unternehmen veröffentlicht wurde zu entfernen. Falls betteract die Registrierung des Unternehmens beendet und/oder Profile oder veröffentlichte Inhalte des Unternehmens entfernt, besteht für betteract.net keine Verpflichtung das Unternehmen darüber zu informieren, noch über den Grund der Beendigung oder der Entfernung.

(7) Unternehmen sind verpflichtet, in Ihrem Profil und sonstigen Bereichen des Portals keine absichtlichen oder betrügerischen Falschangaben oder Behauptungen zu machen. Solche Angaben können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen. Der Betreiber behält sich darüber hinaus das Recht vor, in einem solchen Fall das bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

(8) Wird der Zugang eines Nutzers wegen schuldhaften Vertragsverstoßes gesperrt und/oder das Vertragsverhältnis aufgelöst, hat das Unternehmen für die verbleibende Vertragslaufzeit Schadenersatz in Höhe des vereinbarten Entgelts abzüglich der ersparten
Aufwendungen, mindestens aber in Höhe von 250 Euro zu zahlen. Die Höhe der ersparten Aufwendungen wird pauschal auf 10% des Entgelts angesetzt. Es bleibt beiden Vertragsparteien unbenommen nachzuweisen, dass der Schaden, und/oder die ersparten Aufwendungen tatsächlich höher oder niedriger sind.

(9) Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden sämtliche Daten des Unternehmens von betteract.net gelöscht, es sei denn, gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen stehen dagegen.

§7 Haftung von Betteract

(1) betteract.net übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit der Angaben in den Anmelde- und Profildaten der Nutzer sowie weiteren von den Nutzern generierten Inhalten. Ebenso übernimmt betteract.net keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen.

(2) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet betteract.net nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von betteract.net oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von betteract.net beruhen.

(3) Für Schäden die aus der Nutzung und Veröffentlichung der Auszeichnung/des Siegels entstehen, übernimmt betteract.net zu keiner Zeit
die Haftung, da sich die rechtliche Situation laufend ändert. betteract.net leistet auch keine Rechtsberatung zum Einsatz und Umfang der Nutzung.

Für sonstige Schäden, soweit sie nicht auf der Verletzung von Kardinalpflichten (solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße
Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) beruhen, haftet betteract.net nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von betteract.net oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von betteract.net beruhen.

(4) Die Schadensersatzansprüche sind, außer in den in Absatz 3 genannten Fällen, auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.
Sie betragen höchstens 50% des jeweiligen Auftragswertes an betteract.net.

(5) Der Betreiber haftet nicht für unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Nutzerdaten durch Dritte (z.B. durch „Hacken“ der Datenbank). Ebenso haftet der Betreiber nicht für den Missbrauch von Informationen von Nutzern durch Dritte, die von diesen Nutzern selbst Dritten zugänglich gemacht wurden.

(6) Der Betreiber behält sich das Recht vor – geht jedoch nicht die Verpflichtung ein -, den Inhalt eines von einem Nutzer verfassten Textes sowie hochgeladener Dateien (Bilder, Videos) auf die Einhaltung von Gesetz und Recht hin zu überprüfen und, wenn nötig, ganz oder teilweise zu löschen.

§8 Verfügbarkeit von betteract

betteract.net hat eine Verfügbarkeit von 96 % bezogen auf das Jahr. Verfügbarkeit versteht sich als das Verhältnis von Ist-Zeit (IZ) zu
Soll-Zeit (SZ): VF(%) =(IZ / SZ) *100. Ist-Zeit (IZ) ist der Zeitraum, in dem das System am Router-Ausgang des Rechenzentrums von betteract.net tatsächlich verfügbar ist. Nicht in die Sollzeit eingerechnet werden für die Wartung des Systems erforderliche Wartungszeiten und Unterbrechungen für Offline-Sicherungen jeweils im angemessenen Rahmen (Industriestandard) sowie Unterbrechungen aufgrund höherer Gewalt oder anderen von der Betreut.de nicht, aufgrund von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, zu vertretenden Ursachen.

§9 Verantwortlichkeiten und Pflichten des Nutzers

(1) Für die Inhalte seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, ist der Nutzer ausschließlich allein
verantwortlich. betteract.net ist nicht verantwortlich für Ansprüche bzgl. falscher, unpassende oder nicht vollständige Informationen die durch Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden. Das Unternehmen versichert, dass die von ihm bei betteract.net angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen. Das Unternehmen versichert darüber hinaus, dass es die ihm anvertrauten Daten Dritter nicht zu, über die Bestimmung der Plattform hinausgehenden kommerziellen Zwecken, einschließlich Werbezwecken verwendet. Ohne das vorherige einzuschränken, erklärt das Unternehmen dass er/sie das Recht hat die bereitgestellten Informationen auf der Website zu veröffentlichen; einschließlich und ohne Ausnahme, dass der Nutzer die Genehmigung bzw. Erlaubnis des Erziehungsberechtigten oder Vormundes hat den Inhalt zu veröffentlichen.

(2) Das Unternehmen hat das Recht und erteilt hiermit Betteract.de und den mit ihr verbundenen Gesellschaften , Partnerunternehmen, Lizenznehmer und Nachfolger ein widerrufliches, nicht-exklusives, unentgeltliches, weltweites Recht zur Nutzung, Vervielfältigung, Verwendung, Anzeige, Reproduzierung, Adaptierung, Modifizierung und Verteilung an den Inhalten, die durch das Unternehmen auf der Website zur Verfügung gestellt wurden. Das Unternehmen erklärt, dass er/sie durch die veröffentlichten Inhalte und die Nutzung dieser durch betteract.net keine Rechte Dritter verletzt oder gegen diese verstößt.

(3) Das Unternehmen versteht und akzeptiert das betteract.net nach billigem Ermessen sämtliche Inhalte, die der Nutzer veröffentlicht, in Teilenoder in Gänze, überprüfen und / oder vorläufig, wie auch endgültig löschen darf, insbesondere, wenn sie nach Auffassung von betteract.net gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen oder nicht angemessen im Sinne von beleidigend oder illegal sind oder auf sonstige Art gegen die Rechte oder Sicherheit Dritter verstoßen.

(4) Das Unternehmen verpflichtet sich, betteract.net von solchen Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen, die durch eine schuldhafte, nicht ordnungsgemäße Anmeldung des Unternehmens und/oder Nutzung des Services entstehen, freizustellen. Dies bezieht sich insbesondere auf die angemessenen Kosten die zu einer ordnungsgemäßen Abwehr der Inanspruchnahme erforderlich sind.

(5) Das Unternehmen verpflichtet sich, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und sie nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Absenders Dritten zugänglich zu machen. Dies gilt auch für Namen, Telefon- und Faxnummern, Adressdaten, E-Mail-Adressen sowie Internet-URLs.

(6) Das Unternehmen verpflichtet sich, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere: über betteract.net kein diffamierendes, anstößiges, oder in anderer Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten. Dies betrifft insbesondere pornographische, rassistische, volksverhetzende oder vergleichbare Inhalte. Das Unternehmen verpflichtetsich betteract.net nicht zu benutzen, um andere Nutzer zu bedrohen, sie zu belästigen, oder die Rechte Dritter zu verletzen.

(7) Das Unternehmen verpflichtet sich, nicht Mechanismen, Software, Skripte oder andere Hilfsmittel in Verbindung mit der Nutzung des Service zu verwenden, welche die Funktionalität oder Erreichbarkeit von betteract.net einschränken oder behindern. Dem Unternehmen ist es nicht gestattet, von betteract.net eingestellte Inhalte zu verändern, zu überschreiben, zu löschen, oder auf andere Weise zu manipulieren. Das Unternehmen verpflichtet sich keine Systemnachrichten und E-Mails abzufangen, die für andere Unternehmen/Nutzer bestimmt sind, oder dies zu versuchen. Das Unternehmen verpflichtet sich keine E-Mails oder Kettenbriefe oder Angebote von Waren oder Dienstleistungen, die nicht direkt mit dem Bestimmungszweck von betteract.net zu tun haben, einzustellen oder zu versenden.

Ohne das vorhergegangene einzuschränken, muss die Nutzung der Website und / oder Dienstleistung von betteract.net durch ein Unternehmen, insbesondere der von ihm eingestellte Inhalt, in Übereinstimmung mit allen anzuwendenden Gesetzen und Regulierungen erfolgen.

(8) Für den Fall, dass eine der oben genannten Verhaltensverpflichtungen nicht eingehalten wird, kann dies sowohl zu einer Kündigung des Vertrages durch betteract.net führen als auch zivil- und strafrechtliche Konsequenzen selbst haben. betteract.net behält sich explizit das Recht vor, das Unternehmen von der Plattform auszuschließen, falls es bei seiner Anmeldung oder zu einem späteren Zeitpunkt gegen die Richtlinien verstößt.

§10 Einbeziehung Dritter

betteract.net ist berechtigt, Dritte mit der Erbringung von Teilen oder des gesamten Leistungsspektrums zu beauftragen.

§11 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten Gütersloh, bzw. aktueller Sitz des Anbieters.

Stand: 19. März 2022